Wichtige Mineralstoffe

Das Salz in unserem Leben: Mineralstoffe

Mineralstoffe sind lebenswichtige Nährstoffe, die in Mengen- und Spurenelemente unterteilt werden. Eine ausreichende Menge an Mineralstoffen ist grundlegend für den Aufbau des Körpers und den Stoffwechsel. Sie werden zum Großteil über die Nahrung aufgenommen und übernehmen wichtige Funktionen im Körper. Im Folgenden finden Sie eine Auswahl wichtiger Mineralstoffe und erfahren, wie sie im Körper wirken. 

Kalzium

Kalzium ist für uns ein lebenswichtiger Mineralstoff. Das liegt daran, dass Kalzium mengenmäßig den größten Anteil an Mineralstoffen im menschlichen Körper ausmacht. 99 Prozent des körpereigenen Kalziums ist in den Knochen gespeichert. Grund dafür ist, dass der Mineralstoff den Knochen und Zähnen Stabilität gibt. Zudem spielt Kalzium in zahlreichen anderen physiologischen Bereichen eine wichtige Rolle. So ist der Mineralstoff unter anderem für die Reizübertragung in den Muskeln und für den Energiestoffwechsel verantwortlich. 

Kalzium kann über die Nahrung aufgenommen werden. Gute Quellen sind z.B. grünes Gemüse oder Milchprodukte, wie Käse, Quark und Joghurt. 

Eisen

Eisen macht nur einen sehr geringen Teil der Mineralstoffe im Körper aus. Der Mineralstoff unterstützt das körpereigene Immunsystem dabei, beginnende Entzündungen einzudämmen.  

Eisen ist für viele Körperfunktionen bedeutsam. Es spielt eine wichtige Rolle im Stoffwechselprozess und ist vor allem für den Sauerstofftransport im Blut verantwortlich. Jede Zelle des Körpers braucht Eisen für den Energiehaushalt, daher kann ein Mangel an Eisen zu Einschränkungen der körperlichen Leistungsfähigkeit führen. 

Wichtige Quelle für die Aufnahme von Eisen durch die Ernährung sind z. B. Mangold, Quinoa oder Haferflocken. 

Kalium 

Kalium kommt in allen Nerven- und Muskelzellen sowie im Blut vor. 

Kalium ist ein lebenswichtiger Mineralstoff, der sich zu 98 Prozent im inneren der Zelle befindet. Der Mineralstoff sorgt für die Zusammenarbeit von Nerven und Muskeln, dient der Signalweiterleitung etwa zwischen Nervenzellen und Muskelzellen und unterstützt die Energiegewinnung.

Der Mineralstoff kann über die Nahrung aufgenommen werden. Wichtige Kaliumquellen sind u.a. Bananen, Nüsse oder Kohlgemüse. 

Magnesium 

Etwa 25 g Magnesium hat jeder Mensch im Körper gespeichert. Man findet den Mineralstoff in Blutkörperchen, in Muskeln, im Gehirn, dem Rückenmark sowie in Nerven, Herz, Drüsen, Knochen und Zähnen.

Das Multitalent unter den Mineralstoffen sorgt u.a. dafür, dass die Muskulatur zuverlässig arbeitet, unser Nervenkostüm robust bleibt und der Energiestoffwechsel funktioniert. Gute Quellen in der Nahrung sind z. B. Nüsse, Vollkornprodukte oder magnesiumreiches Mineralwasser.

Silicea

Silicea (Kieselsäure) ist ein wichtiger Bestandteil des menschlichen Körpers und der Aufbaustoff für das Bindegewebe. Kieselsäure gilt als wichtige Grundsubstanz für Haut, Haare, Nägel und Bindegewebe. Steht dem Körper nicht genug Kieselsäure zur Verfügung, lässt die Spannkraft des Bindegewebes nach. Die Folge sind brüchige Nägel, fahle, gerötete Haut sowie sprödes Haar.

Silicea kann durch den Verzehr von Braunhirse, Vollkornprodukten oder Kartoffeln aufgenommen werden.

Um die Darstellung unserer Angebote auf dieser Website zu ermöglichen verwenden wir Cookies, welche für die grundlegenden Funktionen der Website zwingend erforderlich sind.

Zusätzlich verwenden wir weitere, optionale, Cookies, um unser Angebot kontinuierlich zu optimieren. Eine vollständige Liste und Beschreibung dieser Cookies finden Sie durch Betätigen der Schaltfläche Details. Sie haben ebenfalls die Möglichkeit alle oder nur die notwendigen Cookies zu akzeptieren. Bitte beachten Sie, dass unser Angebot mit eingeschränkten Cookies evtl. nicht vollständig nutzen können.

Für weitere Informationen lesen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung.